Karrieremessen: Bewerbermessen, Firmenkontaktmessen vs. Recruitingmessen

Die hohe Kunst der Prokrastination
27. August 2019
Tiroler IT-Schmiede will in Europa kräftig expandieren
16. September 2019
Alle anzeigen

Karrieremessen: Bewerbermessen, Firmenkontaktmessen vs. Recruitingmessen

Auf Karrieremessen wie der CAREER & Competence hat man die Möglichkeit erste Kontakte zu interessanten und spannenden Arbeitgebern zu knüpfen und einen guten Eindruck zu hinterlassen. Je nach Messe Art (Firmenkontaktmesse, Recruitingmesse oder Bewerbermesse) gilt es auf verschiedene Sachen zu achten, auch wenn es viele Überschneidungen zwischen den verschiedenen Messe Arten gibt.

Zur richtigen Vorbereitung auf eine solche Messe findet ihr hier mehr Informationen.

(Fachspezifische) Bewerbermesse

Egal ob man Hochschulabsolvent, Schüler oder Auszubildender ist – auf Bewerbermessen kann jeder mit neuen & potentiellen ArbeitgeberInnen in Kontakt treten. Die Aussteller auf diesen Messen sind oft aus der Umgebung, da viele BesucherInnen einen Arbeitsplatz in der Nähe der Heimat suchen. Die Suchenden können meist vorab einen Termin für ein Gespräch vereinbaren und die Bewerbungsunterlagen direkt vor Ort einreichen. Der gesamte Bewerbungsprozess kann so live vor Ort absolviert werden. Einerseits könnt ihr direkt mit Personalern in Kontakt treten und euch ein Bild über das Unternehmen machen. Andererseits können Unternehmen gleichzeitig mit vielen verschiedenen Menschen sprechen und so den Bewerbungsprozess komprimieren.

Die vertretenden Unternehmen möchten zudem das BesucherInnen direkt mit Ihnen in Kontakt treten. Bei fachspezifischen Messen suchen Unternehmen nach Menschen mit bestimmten Ausbildungen/Hochschulabschlüssen, wodurch man mit einer vorab Recherche direkt nach der passenden Messe suchen kann. Bei themenspezifischen Messen hat die Messe ein bestimmtes Motto und dreht sich rund um ein Thema. Dabei werden Personen aus verschiedenen Fachbereichen gesucht, die sich interdisziplinär einer Problemstellung widmen. Bei einer zielgruppenspezifischen Messe, wie z.B. der MASTER Lounge, wird eine konkrete Gruppe Menschen angesprochen – hier Studierende die sich für ein Masterstudium interessieren.

Firmenkontaktmesse

Die Firmenkontaktmesse ähnelt der Bewerbermesse in vielen Belangen. Oft kann man dort aber neben beruflichen Zielen auch mit Unternehmen über Abschlussarbeiten sprechen, wenn man  kurz davor steht sein Studium abzuschließen. Der Vorteil daran die Abschlussarbeit in einem Unternehmen zu schreiben liegt auf der einen Seite darin, dass man dem Unternehmen bei einem spezifischen Problem hilft und sich bereits einen Namen bei den KollegInnen machen kann. Andererseits sammelt man nebenbei schon praktische Erfahrungen und verdient zudem oft bereits ein wenig Geld.

Oft wird bei Firmenkontaktmessen ein noch intensiver Fokus auf das Netzwerken gelegt. Deswegen sollte man sich gut auf die unterschiedlichen Austeller vorbereiten, die einen interessieren und ein geeignetes Outfit auswählen. Meist werden die Gespräche vor Ort bereits als Bewerbungsgespräche angesehen bzw. so ausgeführt.

Recruitingmesse

Auch die Recruitingmessen ähneln den oben beschriebenen Messen, nur mit einem noch konkreteren Fokus auf Bewerbungsgesprächen zwischen den Teilnehmern. Unternehmen probieren deshalb einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen und verteilen oft Goodie-Bags und weiteres, um potentielle ArbeitnehmerInnen zu überzeugen bzw. diese nachhaltig auf das eigene Unternehmen vorzubereiten.

Messen helfen beim Durchstarten

Im Endeffekt haben alle drei Messen in gewisser Weise dasselbe Ziel. Es gilt sich vorab genau anzuschauen, was die Messe ausmacht, um sich dann zu 100% darauf vorbereiten zu können. So kann jede Messe zu einem vollen Erfolg werden und erste Kontakte zum Traumunternehmen geknüpft werden.

Also egal um was es sich für eine Karrieremesse handelt, es ist immer empfehlenswert sich über die Messe und Aussteller zu informieren. Sobald ihr dort ein Unternehmen findet, bei dem ihr euch vorstellen könnt zu arbeiten, macht es Sinn dort vorbeizuschauen und sich vorzutellen oder beraten zu lassen. Auch wenn es sich nicht um ein Bewerbungsgespräch handelt, könnt ihr einen ersten Eindruck hinterlassen, weil oft zumindest eine Person aus der Personalabteilung mit vor Ort ist.

Dies gilt auch für die CAREER & Competence und MASTER Lounge. Dort findet man eine Kombination aus allen drei Messen. Generell handelt es sich um eine Bewerbermesse, aber dennoch sind dort auch die Besonderheiten der Recruiting- und Firmenkontaktmesse vorhanden.

CAREER & Competence
Die CAREER & Competence ist West-Österreichs größte Job- und Karrieremesse und bietet Studierenden und AbsolventInnen des Universitätsstandorts Tirol jährlich die Möglichkeit, mit Top Unternehmen in Kontakt zu treten.