Organisator & Veranstalter

SoWi-Holding

Die SoWi-Holding ist Veranstalter und Organisator der career & competence – West-Österreichs größter Job- und Karrieremesse. Zudem verwaltet sie den Top Performer Pool der Universität Innsbruck und betreib das CAREER Lab.
Nach den PINN-Karriere Tagen, die von 1999 bis 2003 mit großem Erfolg von der SoWi-Holding organisiert wurden, gibt es seit 2008 die career & competence. Die SoWi-Holding (gegründet 1985) verfügt über eine mehr als 25-jährige Erfahrung im Dialog von Theorie und Praxis, Universität und Wirtschaft und organisiert unter anderem regelmäßig die BeSt³ (Messe für Beruf, Studium und Weiterbildung) im Auftrag des BMBF, BMWFW und AMS Österreich an den Universitätsstandorten Innsbruck und Klagenfurt sowie die VISIO-Tirol.

c&c Karrieremesse

Organisation

Die career & competence ist die größte Karrieremesse in West-Österreich, die bisher jährlich im Congress Innsbruck stattfindet. Ab 2021 findet die c&c zweimal im Jahr, als digitale Messe sowie als Präsenzmesse statt. Die Messe ist eine Plattform, auf der Studierende und Absolventen des Universitätsstandortes Tirol mit lokalen, nationalen und internationalen Unternehmen und Organisationen in Kontakt treten können. Der Eintritt zur Messe ist selbstverständlich frei.

Wie Studierende und Unternehmen profitieren
Studierende, Absolventen und Young Professionals haben hier die Möglichkeit, ohne Berührungsängste auf interessante Unternehmen zuzugehen, erste berufliche Kontakte zu knüpfen und Informationen über Berufsbilder, offene Stellen oder Praktika einzuholen. Für Aussteller bietet die Messe eine Möglichkeit, mit hoch qualifizierten AkademikerInnen ins Gespräch zu kommen und unter ihnen zukünftige MitarbeiterInnen auszuwählen.

Top Performer – Win-win-Situation für Studierende und Unternehmen
Top Performer sind hochqualifizierte Studierende, deren Leistungen über die studienrelevanten Anforderungen hinausgehen. Die Idee, einen Top Performer Pool zu bieten, wurde in den letzten Jahren von Studierenden und Unternehmen positiv aufgenommen. Im Rahmen der career & competence möchten wir Studierenden und Unternehmen die Möglichkeit bieten, bereits vor der Messe in persönlichen Kontakt treten zu können. Die Top Performer erhalten ab ihrer Nominierung Vorabinformationen über die von den Unternehmen ausgeschriebenen Job- und Praktikumsangebote. Darüber hinaus können sie bereits vor der career & competence Termine für Einzelgespräche mit Vertretern von Unternehmen auf der career & competence vereinbaren.

c&c Karrieremesse

Services

Online-Services vor und nach der Messe
Das ganze Jahr über bieten wir auf www.career-competence.at verschiedene Services für MessebesucherInnen:
Der career blog enthält Artikel zu karriererelevanten Themen. Damit möchten wir unsere MessebesucherInnen sowohl vor als auch nach der Messe mit wertvollen Informationen, Tipps und Checklisten rund um die Themen Bewerbung und Karriereplanung unterstützen.

Ein weiterer Service
Die Jobangebote und Praktika unserer Karrierepartner sind das ganze Jahr über online verfügbar und werden regelmäßig aktualisiert.
Das Rahmenprogramm mit Round Table-Gesprächen, Workshops, einer Praktikumsbörse und diversen Coaching-Ständen der Messe lädt die BesucherInnen zur aktiven Beteiligung ein. Am Ende soll keine Frage offen bleiben, wenn es um die eigenen Chancen am Arbeitsmarkt, die Karriere-Planung oder um unternehmensspezifische Anforderungen geht.

Kontakt

Eine Frage? Eine Idee? Ein Anliegen?
– Wir freuen uns über jede Nachricht!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

große
Worte...

Apagão
Folha de São Paulo, Mittwoch, 9. Juli 2014
Passt’s auf, seid’s vursichtig und losst’s eich nix gfoin
Dr. Kurt Ostbahn, 22. August 2014, auf der Kaiserwiese
Je suis Charlie
Je suis Charlie 7. Jänner 2015
Wir sind da wo der Grund ist.
Speer & Seiler, 18.12.2015
Meinst du, der letzte Dinosaurier wusste, dass er der letzte war?
Ariana Coppens in "Die Hoffnung des Königreichs Elfina", Februar 2017
All terrorists are politely reminded that THIS IS LONDON and whatever you do to us, we will drink tea and jolly well carry on.
Service information, London, 23.3.2017

Als Finanzstadtrat von Linz muß man "einen geraden Satz sagen können, und das halbwegs gescheit". (Franz Dobusch, Bürgermeister von Linz, 19. Juli 2013)

Ich kann nicht jedes Mal alles genau ansehen wenn ich eine Unterschrift leiste - nur wenn jemand sagt: "Achtung, aufpassen!" lese ich etwas genau durch. (Franz Dobusch, Bürgermeister von Linz, 19. Juli 2013)

You've had your fun - now we want the stuff back! (from the center of the Brithis Government, July 2013)

Schettino, Vada a bordo, Cazzo (Gregorio Maria de Falco, 18. Jänner 2012, 1.46 Uhr )

Jeder erfolgreiche Mensch ist der Gesellschaft etwas schuldig. (Hans Peter Haselsteiner, 25.5.2011)

Es ist in manchen Situationen notwendig zu überlegen, ob man wirklich unter allen Umständen gehorchen muß - und ich habe Gehorsam noch nie als eine  Tugend angesehen! (Mag. Luise Müller, evangelische Superintendentin ,14.5.2011)

Den Nachteil haben unsere Gemeindebürger und darum bitte ich um Verständnis, wenn gewisse Dinge auf der gesetzlichen Ebene abgehandelt werden müssen. (Thomas Mößmer, Bürgermeister Leutasch, Dezember 2010)

Es müssen Dutzende wenn nicht Hunderte Menschen, in den 6 Stunden in denen ich da gelegen bin, vorbeigegangen oder über mich drübergestiegen sein. (Alois Partl, 20.7.2010)

Not bad for a number two driver. (Mark Webber, Silverstone 11. 7. 2010)

... und die auf der Uni sollen nicht nur so theoretisch "umadumdenken", sondern... (Anton Steixner, LH-Stellvertreter, Standortforum, 21.4.2010)

Ich hatte nie einen Spaß an Society-Aktivitäten. Ich hasse das. Ich will keine Fotografen, keine Öffentlichkeit.  (Karl-Heinz Grasser, 30.1.2010)

Good evening. We are Motörhead and we play rock and fucking roll. (Ian Frazer "Lemmy" Kilmister of Motörhead, City Hall, Newcastle, November 18 2009)

Der Gesetzgeber verbietet  die Existenz von Kapazitätsproblemen nicht mehr. Jetzt wird sie nur noch ignoriert. (Christoph Badelt, 16.6.2009)

Why did no one see the crises coming? (Queen Elizabeth II, November, 2008)

These things happened.They were glorious and they changed the world... and then we fucked up the end game. (Charles Nesbitt „Charlie“ Wilson, 2008)

Now I don't hear as good as I used to and I forget stuff and I aint as pretty as I used to be but god damn it I'm still standing here and I'm The Ram. (Randy 'The Ram' Robinson, The Wrestler, 2008)Nur um etwas klarzustellen: Denken hilft schon! (Stephan Laske, Forum Alpach, 17.8.2008)

Why can't we collect the signals all the time? (Lieutenant General Keith Alexander, Head of NSA, Menwith Hill June 2008)

In den letzten  3 Jahren haben wir 179 Eingaben an den Tiroler Landtag gebracht, einige davon waren sogar sinnvoll... (Gerald Hauser, Landesparteiobmann u. Spitzenkandidat FPÖ, 16.5.2008)

I am obviously biased, but I find it sad to conclude that the role of serious economists in financial institutions is very limited today. We are little more than clowns, whose purpose is to entertain clients…   (Han de Jong, Chief Economist, ABN Amro Bank,  21.2. 2008)

Fish and chips used to be a poor man’s treat, but with the prices, it’s becoming a delicacy.
(Mark Morris, a fishmonger in London, New York Times, 15.01.2008)
It costs me a lot of money to look this cheap. (Dolly Parton, EVENING STANDARD, December 5 2007)

¿Por qué no te callas? (König Juan Carlos I. zu  Venezuelas Präsident Hugo Chavez,  Santiago de Chile, 10.11.2007)

My name is Al Gore, I used to be the next president of the United States. (Albert Arnold „Al“ Gore, Jr., Nobel Peace Prize 2007)

Let’s, then, be clear at the beginning, Mr. President you exhibit all the signs of a petty and cruel dictator. Let me close with this comment.  Frankly, and in all candor, Mr. President, I doubt that you will have the intellectual courage to answer these questions.  But your avoiding them will in itself be meaningful to us.  I do expect you to exhibit the fanatical mindset that characterizes so much of what you say and do. (Columbia University President Lee C. Bollinger's Introductory Remarks at SIPA-World Leaders Forum with President of Iran Mahmoud Ahmadinejad, 24.9.2007)

Now, after considerable time, I feel the world in Vorarlberg is too small and I considered starting my own business in consulting and lobbying. (Hubert Gorbach, Vizekanzler a.D., 18.7.2007 in seinem Bewerbungsschreiben an den britischen Finanzminister Alistair Darling)

My name is Gusenbauer,  Alfred Gusenbauer. (Alfred Gusenbauer, Guatemala City 5.7.2007)

Ich werde mich wieder bewerben, ich habe noch nie die Flügel angelegt. (Manfried Gantner, 10.3.2007)

Mit mir als Bundeskanzler gibt es keine Eurofighter. (Alfred Gusenbauer, 26.8.2006)

We are such a small country to do good doping. (Peter Schröcksnadel, Turin 24.2.2006)

Erinnern Sie sich noch an Spa ‚74? (Heinz Prüller, 13.5.2005)

See us in heaven. (Francesca, San Francisco, 2004)

My greatest challenge is knocking Liverpool right off their fucking perch. (Sir Alex Ferguson, Manchester, 7. 9. 2002)

I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered. (George Best, Manchester, 25.11.2001)

May erveryone live, may everyone die, hello my love and my love, Goodby. (Leonard Cohen, Here it is, 2001)

Operator! Give me the number of 911! (Homer Simpson, The Simpsons, 2000)

Wenn ich Dritter werde, gehe ich  in  Opposition. (Wolfgang Schüssel, 22.9.1999)

Ahh, you know. Ups and downs, strikes and gutters. (The Dude, The Big Lebowski, 1998)

... eine richtige Sau. (Wolfgang Schüssel, 1997)

I have been  to hell  and back. And let me tell you it was wonderful. (Louise Bourgeois, 1996)

Show me the money. (Rod Tidwell, Jerry Maguire, 1996)

Die Kurve ist sehr eckig. (Heinz Prüller, 30.4.1995)

Houston, we have a problem. (Jim Lovell, Apollo 13, 1995)

It's a chopper, baby. (Butch Coolidge, Pulp Fiction, 1994)

I don't mean any disrespect; I just don't like people barking orders at me. (Vincent Vega, Pulp Fiction, 1994)

Well, Abe? Damn... wish I could have been there for you, pal. (Frank Horrigan, In the Line of Fire, 1993)

Man hat sich bemüht. (Herbert Ernst Karl Frahm, 1913/1992)

You can't handle the truth. (Colonel Nathan Jessup, A Few Good Men, 1992)

Es ist , was es ist. Ist es nicht? (Erich Fried, 1991)

Hasta la vista, baby. (Arnold Schwarzenegger, The Terminator 2 - The Judgement Day, 1991)

Oh, I'm not trying to land him, I'm just using him for sex. (Vivian Ward, Pretty Woman, 1990)
Die meiste Zeit geht dadurch verloren, dass man nicht zu Ende denkt... (Alfred Herrhausen, Jänner 1989)

Sugai-san, I am the solution... to your problems. (Nick Conklin, Black Rain, 1989)
Yippee-Ki-yay, motherfucker. (John McClaine, Die Hard, 1988)

Und so sehen wir betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen. (Marcel Reich_Ranicki, 25. März 1988)

You know? You are in more dire need of a blowjob than any other white man in history. (A1C Adrian Cronauer, Good Morning Vietnam, 1987)

Politisch bin ich vielleicht ein Trottel, aber privat kenn' ich mich aus. (Otto Grünmandl,1987)

Greed, for lack of a better word, is good. Greed is right. Greed works. (Gordon Gekko, Wall Street, 1987)

Ich kann dich nicht sehen, aber ich spüre, dass du da bist. Companero. (Der Himmel über Berlin, 1987)

Es gibt nix Besseres als was Guats.  (Alfons Schuhbeck, 1986)

We pay our storytellers here. (Denys Finch Hatton, Out of Africa, 1985)

It's morning again in America. (Ronald Wilson Reagan, 1984)

I'll be back. (Arnold Schwarzenegger, The Terminator, 1984)

Wax on, Wax off. (Mr. Miyagi, The Karate Kid, 1984)

Go ahead, make my day. (Harry Callahan, Sudden Impact, 1983)

It's very cold outside. (Baron Colin Marshall of Knightsbridge, 22.12.1983)

Es ist halt alles sehr kompliziert. (Fred Sinowatz, Bundeskanzler, 1983)

Say hello to my little friend! (Tony Montana, Scarface, 1983)

I love the smell of naphalm in the morning. (US Colonel William Kilgore, Apocalypse Now, 1983)

My friends are toys. I make them. It's a hobby. I'm a genetic designer. (J.F. Sebastian, Blade Runner, 1982)

Ever Tried? Ever Failed? No Matter. Try Again. Fail Again. Fail Better. (Worstward Ho, p. 7 , Samuel Beckett, 1981)

You can't be serious!... You guys are the absolute pits of the world! (John McEnroe, 20.6.1981)

Please tell me you're all Republicans. (Ronald Wilson  Reagan, 30.3.1981)

The new Oldsmobiles are in early this year! (Elwood Blues, The Blues Brothers, 1980)

I want my money back! (Margaret Thatcher, 30.11.1979)

How'm I doing? (Edward Irving "Ed" Koch, 3.12.1978)

Europe? Sure, what phone number? (Henry Kissinger, 22. April 1977)

Two out of three ain't bad. (Meat Loaf, 1977)

Diese Gegend hat mich kaputt gemacht und ich bleibe so lange, bis man ihr das ansieht. (Herbert Achternbusch, 1977)

The Blues Had A Baby And They Named It Rock & Roll. (Muddy Waters, 1977)

I'm as mad as hell, and I'm not going to take this any more. (Howard Beale, Network, 1976)

Kein Gedanke ist so alt oder absurd, dass er nicht unser Wissen verbessern könnte. (Paul Feyerabend, Wider dem Methoidenzwang, 1976)

Are you talking to me? (Travis Bickle, Taxi Driver, 1976)

Ich bitt Euch höflich, seids keine Trottel! (Viktor Matjeka, 1984)

Down goes Joe Frazier. (Howard Cosell, Kingston, 22. January 1973)

Das einzige was der Mensch braucht ist der Horizont. Alles andere kann er sich dazuerfinden. (Friedensreich Hundertwasser, 1972)

I'll make him an offer he can't refuse. (Michael Corleone, The Godfather, 1972)

Don't let the sound of your own wheelsdrive you crazy. (The Eagles, Take it easy, June 24 1972

You've got to ask yourself one question: Do I feel lucky? Well, do ya, punk? (Harry Callahen, Dirty Harry, 1971)

Who is the black private dick that's a sex machine to all the chicks? (Isaac Hayes, May 1971)

Keep your feet on the ground, and keep reaching for the stars/and keep your radio right where it is. (Casey Kasem, July 11, 1970)

Ich habe höchstens dazu angeregt, ab und zu "warum" zu fragen. (Sigmund Kripp, Kennedyhaus, 1970)

Today is a good day to die. (Old Lodge Skins, Little Big Man, 1970)

Lord have mercy! Is that what that is? (George Hanson, Easy Rider, 1969)

The Trill Is Gone (B.B. King, June 1969)

I always try to be ready. (Marshal Reuben J. Cogburn, True Grit, 1969)

Vieles im Leben ist Scheisse, aber manches is Leiwand. (Wolfgang Ambros, 1969)

My main massage? Think for yourself and always carry a light bulb. (Bob Dylan, 1969)

Did you bring a horse for me? (Harmonica, Spiel mir das Lied vom Tod, 1968)
Mrs. Robinson, you are trying to seduce me? (Benjamin Braddock, The Graduate, 1967)

What we've got here is failure to communicate. Some men, you just can't reach... (Strother Martin ,"The Captain", Cool Hand Luke, 1967)

They thinks it`'s all over... i ... it's now! (Kenneth Wolstenholm, Wembley Stadion London, 30. Juli 1966, 17.32 Uhr)

Talk low, talks slow and don't say too much. (John Wayne, June 1966)

My brain is open. (Paul Erdos, 1965)

Shaken, not stirred. (James Bond, Goldfinger, 1964)

And that's the way it is on Saturday, November 23rd. For CB S News, I'm Walter Cronkite. (1963)

For our last number, I'd like to ask your help. Would the people in the cheaper seats clap your hands. And the rest of you, if you'll, just rattle your jewelry. (John Lennon, Royal Variety Performance, London, 4. November 1963)

Set them up, Joe. (Frank Sinatra, American Bar, Savoy, London, 1.6.1962)

The name's Bond, James Bond. (James Bond, Dr. No, 1962)

Fear, Mr. Bond, takes gold out of circulation and hoards it against the evil day. (Bank of England officer, Goldfinger, 1959)

Küß die Hand die Damen, Guten Abend die Herrn, Griaß euch die Madln, Servas die Buam!  Grüße an die Kranken vor dem Fernsehapparat und an jene, denen es heute vielleicht nicht so gut geht.
(Heinz Conrads, Was sieht man Neues, 5. Jänner 1957)

Elvis has left the building. (Horace Lee Logan, 15. Dezember 1956)

It aint over til it's over. (Lawrence Peter "Yogi" Berra, 1. September 1956)

He doesn't exist, the bastard. (Endgame, Samuel Becket, 1956)

If you're not one up, you're one down, (The Art of Winning Games without Actually Cheating, Stephan Potter, 1952

Ich kenn mich nicht aus. (Ludwig Wittgenstein, Philosophische Untersuchungen, 1947)

When you walk through a storm/hold your head up high/and don't be afraid of the dark.... (Richard Rogers & Oscar Hammerstein II, 1945)

Give us a tune, piper. (Simon Christopher Joseph Fraser, 15. Lord Lovat, 4. Baron Lovat Sword Beach, Normandy, 6. Juni 1944)

Play it, Sam. (Ilsa Lund, Casablance, 1942)

Of all the gin joints in all the towns in the world, she walks into mine. (Rick Blaine, Casablanca, 1942)

Zwischen zu früh oder zu spät liegt immer nur ein Augenblick. (Franz Werfel, 1941)

A tous les Francais... Rien n'est perdu. (Charles de Gaulle, 18. 6. 1940)

Frank my dear, I don't give a damn. (Rhett Butler, Gone With The Wind, 1939)

After all, tomorrow is another day. (Scarlett O'Hara, Gone with the wind, 1939)

I've been too fucking busy. And vice versa. (Dorothy Parker, 19.7.1937)

No Pasarán! (Dolores Ibárruri Gómez, 18.7.1936)

When your heart's on fire, you must realize, smoke gets in your eyes. (Otto Harbach, 1933)

Schuster Willem Voigt, wat haste jemacht mit dein' Leben... (Der Hauptmann von Köpenick, 1930)

Ich habe viel Mühe, ich bereite meinen nächsten Irrtum vor. (Herr K., 1930)

Never miss a good chance to shut up! (Will Rogers, May 1929)

I wish I could drink like a lady. I can take one or two martinis at the most, three and I'm under the table, four and I'm under the host. (Dortothy Parker, Algonquin Hotel, New York, 7.6.1927)

So leben wir und nehmen immer Abschied. (Rainer Maria Rilke, Château de Muzot, 7./8. Februar 1922)

Le luxe n'est pas un plaisir, mais le plaisir est un luxe. (Francis Picabia, Juillet 1921)

Seid besorgt, Brief folgt! (Tante Jolesch, aus der Sommerfrische an die Daheimgebliebenen, 1921)

Two roads diverged in a wood, and I - I took the one less travelled by. And that had made all the difference. (Robert Frost, Mountain Interval/The Road Not Taken, 1920)

When I'm good I'm very good, but when I'm bad I'm better. (Mae West, 1918)

Lange Zeit bin ich früh schlafen gegangen (A la Recherche du Temps Perdu, Marcel Proust, 1913)

Mein Sohn, sey mit Lust bey den Geschäften am Tage, aber mache nur solche, dass wir bey Nacht ruhig schlafen können. (Konsul Johann (Jean) Buddenbrook, 1901)

Je mehr wir wissen, desto mehr entdecken wir, was wir nicht wissen. (Gardiner Green Hubbard, 13. jänner 1888)

Weaving spiders come not here. (The Bohemian Club, San Francisco, 1872)

Man lebt zweimal: Das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung. (Honoré de Balsac, 1850)

Oh, für die Zukunft gibt es schon ein Mittel. Gar nicht daran denken! (Johann Nepomuk Eduard Ambrosius Nestroy, 1843)

They who can give up a essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety. (Benjamin Franklin, 1775)

I can calculate the motions of heavenly bodies, but not the madness of people. (Sir Isaac Newton, London 1724)

En un lugar de la Mancha, de cuyo nombre no quiero acordarme... (Don Quixote, 1605)

An einem Orte der Mancha, an dessen Namen ich mich nicht erinnern will...

Follow your spirit, and upon this charge - cry, God for Harry, England, and the Saint Georg (Henry V / William Shakespeare)

And so, without more circumstances at all, I hold it fit that we shake hands and part. (Hamlet, Act 1, Scene 5)

Vor Ihrer Kaiserlichen Majestät hab ich, wie immer, schuldigen Respekt. Er aber, sag's ihm, kann mich im Arsch lecken. (Gottfried „Götz“ von Berlichingen, um 1480)

I have not told the half of what I saw.  (Marco Polo, 9. Jänner 1324)

Pacta sunt servanda (Liber Extra, 1234)