inkl. Mastermesse:

24. April 2024 | 10 – 16 Uhr | Congress Innsbruck | freier Eintritt
Tage
Stunden
Minuten

inkl. Mastermesse:

Support (Fachdienst) im BMEIA (m/w/d)

Support (Fachdienst) im BMEIA (m/w/d)

  • Vollzeit
  • Wien

Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Weltweit immer für Sie da!

Unsere Kolleginnen und Kollegen im Fachdienst ermöglichen das Funktionieren der über 100 österreichischen Vertretungen im Ausland (Botschaften, Generalkonsulate, etc.) und der Zentrale in Wien. Sie sind für verschiedenste Verwaltungstätigkeiten verantwortlich (u.a. Sekretariatsarbeiten, Unterstützung bei organisatorischen, administrativen und konsularischen Aufgaben, etc.) und tragen so zu einer erfolgreichen österreichischen Außenpolitik bei. Der Arbeitsplatz im Fachdienst wechselt zwischen Wien und den Vertretungen weltweit.

 

Auswahlverfahren für den Fachdienst im BMEIA

– Wertigkeit/Einstufung: v3

– Dienststelle: BM für europäische und internationale Angelegenheiten

– Dienstort: Wien sowie österr. Vertretungsbehörden im Ausland

– Vertragsart: befristet, Möglichkeit der unbefristeten Übernahme

– Beschäftigungsausmaß: Vollzeit

– Beginn der Tätigkeit: ehestmöglich

– Ende der Bewerbungsfrist: 14. April 2024

– Monatsentgelt: mindestens € 2.482,10 (Stand Jänner 2024) brutto

– Referenzcode: BMEIA-24-0008 Jobbörse intern, BMEIA-24-0009 Intern, BMEIA-24-0010 Jobbörse extern

 

Aufgaben und Tätigkeiten

– Sekretariatsarbeiten einschließlich des Verfassens von Schriftstücken (auch in Fremdsprachen)

– Unterstützung bei organisatorischen Aufgaben, etwa Vorbereitung und Durchführung von Delegationsbesuchen

– Betreuung der Homepage von Botschaften

– Sachbearbeitertätigkeiten im administrativen Bereich (z.B. Personalverwaltung, Buchhaltung, Gebäudemanagement)

– Sachbearbeitertätigkeiten im konsularischen Bereich (z.B.  bei der Ausstellung von Visa und Reisepässen, Betreuung von in Not geratenen Österreicherinnen und Österreichern, Mitwirkung bei der Abwicklung von Wahlen, etc.)

– Sachbearbeitertätigkeiten im kulturellen Bereich (z.B. Mithilfe bei Vorbereitung und Durchführung von Kulturveranstaltungen).

 

Erfordernisse

Persönliche Voraussetzungen:

– Freude an der Begegnung mit anderen Kulturen und Lebenskreisen

– Sorgfalt, Disziplin, Organisationstalent, Flexibilität, gute Kommunikationsfähigkeiten, Geduld, Ehrlichkeit, gutes Benehmen

– Gute EDV- und Computerkenntnisse (Zehnfingersystem, Excel)

–  Gute Englischkenntnisse, Kenntnisse weiterer Fremdsprachen vorteilhaft

– Bereitschaft, alle 3 bis 4 Jahre den Dienstort zu wechseln und auch in anderen Ländern zu arbeiten

– Bereitschaft des Partners/der Partnerin und der Familie umzuziehen und längere Zeit in einem Land zu leben, wo der Partner/die Partnerin eventuell keine Möglichkeit hat, einen Beruf auszuüben

– Für männliche Bewerber: Nachweis über den abgeleisteten Präsenz-/Zivildienst bzw. Untauglichkeitsnachweis

 

Gesetzliche Voraussetzungen:

(gemäß dem Bundesgesetz über Aufgaben und Organisation des auswärtigen Dienstes – Statut, dem Beamten-Dienstrechtsgesetz, sowie dem Vertragsbedienstetengesetz)

– österreichische Staatsbürgerschaft

– Unbescholtenheit

– Volljährigkeit

– abgeschlossene Lehrausbildung oder Abschluss einer mittleren Schule

 

Gleichbehandlungsklausel

Der Bund ist bemüht, den Anteil von Frauen zu erhöhen und lädt daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung ein. Nach § 11b bzw. § 11c des Bundes-Gleichbehandlungsgesetzes werden unter den dort angeführten Voraussetzungen Bewerberinnen die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Bewerber, bei der Aufnahme in den Bundesdienst bzw. bei der Betrauung mit der Funktion bevorzugt.

 

Bewerbungsunterlagen, Verfahren und Sonstiges

Termine des Auswahlverfahrens:

– Schriftlich:                   28. April (Wien oder an den österreichischen Vertretungsbehörden im Ausland)

– Computer-Testung:    Ende Mai/Anfang Juni (Wien)

– Mündlich:                     17.-19. Juni (Wien)

 

Die Erfüllung der oben angeführten Erfordernisse sowie der erwünschten Kenntnisse und Erfahrungen ist durch geeignete Unterlagen nachzuweisen.

 

Der Bewerbung sind anzuschließen:

– Bewerbungsformular
– Datenschutzerklärung
– Motivationsschreiben (auf Deutsch)
– tabellarischer Lebenslauf (max. 2 Seiten) mit aktuellem Foto (auf Deutsch)
– Geburtsurkunde
– Staatsbürgerschaftsnachweis
– Schulabschlusszeugnisse
– Nachweis der Schulausbildung/Lehrausbildung
– Arbeitsbestätigungen bzw. -zeugnisse
– Männliche Bewerber: Nachweis über den abgeleisteten Präsenz-/Zivildienst bzw. Untauglichkeitsnachweis

 

Es können nur Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen berücksichtigt werden.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass das BMEIA im Zusammenhang mit dem Auswahlverfahren eventuell entstehende Aufenthalts- und Reisekosten nicht ersetzen kann.

 

Die Aufnahme in den Fachdienst erfolgt nach erfolgreicher Absolvierung eines gesetzlich vorgeschriebenen, mehrstufigen Auswahlverfahrens (C-Préalable) als Vertragsbedienstete der Entlohnungsgruppe v3 und nach Maßgabe verfügbarer Planstellen.

 

Bitte ebenfalls um Berücksichtigung, dass maximal drei Antritte zum C-Préalable möglich sind. Sollten Sie bereits dreimal zum Auswahlverfahren für den Fachdienst angetreten sein, so ist kein weiterer Antritt möglich.

 

Anmeldeschluss: 14. April 2024; die Bewerbung kann ausschließlich online im Wege der Jobbörse der Republik Österreich erfolgen

 

Kontaktinformation

Personalabteilung (Abt. VI.1) des BMEIA (E-Mail: c-prealable.bewerbungen@bmeia.gv.at)

Für die Bewerbung dieses Jobs sende deine Details per Email an c-prealable.bewerbungen@bmeia.gv.at