inkl. Mastermesse:

c&c am 28. April 2021 | 10 – 14 Uhr
Tage
Stunden
Minuten

inkl. Mastermesse:

Do´s and don´ts auf Karrieremessen II

Unternehmen sind auf der CAREER & Competence um potenzielle MitarbeiterInnen kennen zu lernen. Informierte und interessierte BesucherInnen, die relevante Fragen stellen kommen gut an.

Selbstpräsentation und Netzwerken

Do´s:
  • Wählen Sie für den Messetag ein Businessoutfit – das vermittelt Professionalität. Gehen Sie offen und höflich auf UnternehmensvertreterInnen zu. Dazu gehört, sich vorzustellen (mit Händedruck) und den Augenkontakt während des Gesprächs zu halten.
  • Testen Sie Ihren Marktwert und holen Sie Feedback ein – in verschiedenen Gesprächen mit UnternehmensvertreterInnen. Finden Sie heraus, welche Qualifikationen Ihnen vielleicht noch fehlen.
  • Vereinbaren Sie bereits im Vorhinein Gesprächstermine.
  • Nach einem guten Gespräch notieren Sie sich anschließend die Kernpunkte des Gesprächs sowie Namen der UnternehmensvertreterInnen und die weitere Vorgehensweise für Ihre Bewerbung. Wenn Sie sich dazu entschließen, Ihre Bewerbung zu versenden, können Sie sich darauf beziehen.
Don´ts
  • Ein allzu legerer Kleidungsstil mindert Karrierechancen, denn auch auf der Messe gilt: der erste Eindruck zählt.
  • Ein ständig auf das Smartphone gerichteter Blick… im Gespräch ein absolutes No-Go.
  • In ein Gespräch nicht mit einer unsicheren Frage einsteigen (z.B. „Entschuldigung, ich hätte da eine Frage…“).
  • Visitenkarten und Lebenslauf vergessen? Genau diese Unterlagen lassen Sie beim Unternehmen. Also, besser mitnehmen.

Angebote nutzen

Do´s:
  • Der Eintritt zur CAREER & Competence ist frei. Dazu zählt auch das Angebot an Podiumsdiskussionen und die Karrierestraße.
  • In den Podiumsdiskussionen erhalten Sie viele Informationen, die in Karriere-Seminaren empfindlich teurer wären.
  • Die Karrierestraße umfasst Bewerbungscoaching, Visagisten Service, Bewerbungsfoto und Potentialanalyse.
  • Da diese Angebote sehr beliebt sind, ist es unbedingt notwendig, dafür bereits vor der Messe Termine zu vereinbaren. Top Perfomer können dies online machen. Für alle Messebesucher gilt: der frühe Vogel fängt den Wurm.
Don´ts:
  • Vergessen Sie nicht, bereits vor der Messe Termine zu vereinbaren (Bewerbungscoaching, Potenzialanalyse, Bewerbungsfoto-Shooting oder Visagisten Service).
  • Keine Interesse an den Podiumsdiskussionen? Schade, denn Sie können sich wertvolle Inputs und Diskussionsstoff für Gespräche oder für Ihre Bewerbung holen, da UnternehmensvertreterInnen mitdiskutieren.

Nachbereitung:

Do´s:
  • Nur in Ausnahmefällen wird ein Gespräch direkt zu einer Bewerbung führen. Daher ist die Nachbereitung ein wichtiger Faktor in der Karriereplanung.
  • Nutzen Sie die auf Messen geknüpften Kontakte, um sich im Nachhinein über andere Kanäle bei künftigen NetzwerkpartnerInnen zu melden.
  • Vergessen Sie nicht, Ihre Bewerbungsunterlagen mit Hinweis auf das geführte Gespräch zu versenden. Auch durch ein kurzes Dankschreiben heben Sie sich positiv von der Masse der BewerberInnen ab.
Don´ts
  • Alle Ihre Eindrücke und Notizen von der Messe liegen tage- oder wochenlang am Schreibtisch und werden nicht aufgearbeitet? Warum haben Sie sich denn die Arbeit überhaupt angetan?
  • Wenn Sie eine Zusage irgendeiner Art auf der Messe gegeben haben und kurz darauf merken, dass Sie diese nicht einhalten können, dann nicht Abwarten und hoffen, dass sich das Problem von alleine löst. Sondern nehmen Sie aktiv Kontakt auf, erklären die Situation und treffen eine neue Vereinbarung.

 

Mehr Do´s and Don´ts zu
Selbstoragnisation und das Unternehmen und seine MitarbeiterInnen kennen lernen

Weitere Informationen zur Karrieremesse Österreich.