inkl. Mastermesse:

Create
your
career.
Aussteller­verzeichnis

Der Konkurrenz immer einen Schritt voraus

24. April 2024 | 10 – 16 Uhr | Präsenz­messe
career & competence 2024

Aussteller­verzeichnis

Sozialministeriumservice Landesstelle Tirol

Das Sozialministeriumservice ist in der Bundesverwaltung zentrale Anlaufstelle für Menschen mit Behinderungen, deren Arbeitgeber:innen und Angehörige und bietet eine Vielzahl an Förderungen zur Unterstützung der beruflichen und gesellschaftlichen Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigungen.

Das Sozialministeriumservice informiert, beratet und unterstützt Menschen mit Behinderungen, unabhängig von Form und Umfang ihrer Behinderung, ausgrenzungsgefährdete Jugendliche, Menschen mit gesundheitlichen Problemen am Arbeitsmarkt und Unternehmen u. a. zu den Themen Prävention, Inklusion, Rehabilitation, Gleichstellung und Barrierefreiheit.

Zielsetzung ist, die genannten Personengruppen, durch möglichst passgenaue und individuelle Lösungen zu unterstützen.

Die Aufgabengebiete des Sozialministeriumservice Landesstelle Tirol umfassen u. a. folgende Themen und Schwerpunkte:

• Feststellung des Grades der Behinderung: Zugehörigkeit zum Personenkreis der begünstigt Behinderten, Behindertenpass, Parkausweis
• Unterstützung im Berufsleben - Erlangung und Sicherung von Arbeitsplätzen durch: Angebote der beruflichen Assistenz und berufsbezogene Individualförderungen, wie Arbeitsplatzadaptierung, technische Arbeitshilfen, Schulungskosten, Ausbildungsbeihilfen, Mobilitätsförderung (GdB 50 %)
• Gleichstellungsförderung: Durchführung von Schlichtungs- und Kündigungsverfahren
• Förderung aus dem Unterstützungsfonds: Einmalige finanzielle Zuwendungen für behinderungsbedingt notwendige Maßnahmen
• Finanzielle Pflegeunterstützung: zur 24-Stundenbetreuung und für pflegende Angehörige, finanzielle Unterstützung bei Pflegekarenz, Pflegeteilzeit und Familienhospizkarenz (Beratung und Antragsannahme)

Ebenso wird eine Vielzahl an Unterstützungsleistungen in Form von finanzierten Arbeitsmarktprojekten angeboten.
Ziel dieser Maßnahmen ist es, Inklusion in der Berufswelt zu fördern und dadurch die gleichberechtigte Teilhabe am Arbeitsmarkt von Menschen mit Behinderungen zu ermöglichen.

Den Kernpunkt für die Projektförderungen stellt das Netzwerk Berufliche Assistenzen (NEBA) dar. NEBA umfasst einen Großteil der geförderten Angebote für Menschen mit Behinderungen und ausgrenzungsgefährdete Jugendliche. Zu den NEBA Leistungen gehören: Jugendcoaching, AusbildungsFit, Berufsausbildungsassistenz, Jobcoaching, Arbeitsassistenz, Betriebsservice

Alle Informationen zu NEBA finden Sie auf der Website: www.neba.at

Informationen zur Messe

Am Messestand des Sozialministeriumservice – Landesstelle Tirol werden erste allgemeine Informationen und Infomaterialien zu den Angeboten rund um folgende Themen zur Verfügung gestellt:

• Behinderung und Arbeitswelt (Behinderteneinstellung, Unterstützungsmöglichkeiten auf dem Weg in den und am Arbeitsmarkt, Projektförderungen zur Unterstützung der Beruflichen Teilhabe)
• Gleichstellung und Barrierefreiheit
• Gesellschaftliche Inklusion (Behindertenpass, Parkausweis, Unterstützungsfonds für Menschen mit Behinderung)

Für individuelle Beratungsgespräche und weiterführende Informationen stellen die Berater:innen am Messestand gerne den Kontakt zu den zuständigen Ansprechpersonen im Sozialministeriumservice bzw. der Kooperationspartner:innen des Sozialministeriumservice her.

Anschrift

Sozialministeriumservice Landesstelle Tirol

Herzog-Friedrich-Straße 3, 6020 Innsbruck

Christina Spanner, Telefon: +43 676 843 843 42
post.tirol@sozialministeriumservice.at http://www.sozialministeriumservice.at
+43 512 56 31 01

News­letter abon­nieren

Für den c&c Newsletter anmelden und keine Neuigkeiten rund um die career & competence verpassen. Welche Speaker stehen auf der Bühne? Was gibt es bereits vor der Messe zu erfahren?