inkl. Mastermesse:

Spotlight on: FHV – Vorarlberg University of Applied Sciences: Digitaler Wandel schafft Jobs mit Zukunft

FHV – Vorarlberg University of Applied Sciences
"Unser Praxisbezug ist durch sogenannte Forschung-Praxis-Projekte sehr hoch, eine Win-Win-Situation für beide Seiten."

Frau Dr. Häntschel-Erhart, alle reden von der Digitalisierung, ihren Chancen und Risiken. Sind Unternehmen für diesen Wandel gut gerüstet?

Die fortschreitende Digitalisierung stellt Unternehmen in allen Branchen und öffentliche Einrichtungen vor hohe Anforderungen. Schon lange geht es nicht mehr rein um den Einsatz neuer Technologien. Das greift zu kurz. Wer langfristig wettbewerbsfähig bleiben will, muss Strategien, Geschäfts- und Führungsmodelle neu denken. Dafür braucht es dringend Expert:innen, die sowohl Führungsverständnis als auch Engineering-Kompetenzen mitbringen. Hier herrscht ein großer Mangel.

Wie können Unternehmen diesem Fachkräftemangel begegnen?

Hier müssen alle an einem Strang ziehen: Unternehmen und Ausbildungsstätten. Unseren neuen Studiengang haben wir genau aus diesem Grund mit Professor:innen anderer Universitäten und international tätigen Unternehmen aus der Bodenseeregion konzipiert. So garantieren wir, dass das Angebot den Anforderungen der Wirtschaft entspricht und Absolvent:innen gute Karrierechancen haben.

Apropos, das Masterstudium ist berufsbegleitend, wie funktioniert das?

Das Studium ist gut auf Berufstätige abgestimmt. Natürlich ist es anspruchsvoll, aber wir wollen ja genau die Performer und zukünftigen Führungskräfte ansprechen. Studierende und Unternehmen profitieren schon während des Studiums: Unser Praxisbezug ist durch sogenannte Forschung-Praxis-Projekte sehr hoch, eine Win-Win-Situation für beide Seiten.

Welche Kompetenzen vermitteln Sie Ihren Studierenden?

Absolvent:innen werden Unternehmen in die digitale Zukunft begleiten. Wir setzen auf einen integrativen Ansatz und interdisziplinären Mix aus Technik und Wirtschaft. Studierende entwickeln die nötigen Kompetenzen, um digitale Transformationsprozesse ganzheitlich und strategisch zu planen, zu steuern und zu überwachen sowie umzusetzen.

Wie sieht es mit den Karrierechancen aus?

Expert:innen, die den Digitalen Wandel strategisch gestalten und partizipativ implementieren, sind sehr gefragt. Das Berufsfeld entwickelt sich dynamisch und bietet vielfältige Perspektiven und gute Aufstiegschancen. Es sind Jobs mit Zukunft.

Daten & Fakten: Wirtschaftsinformatik – Digital Transformation*

o   Abschluss Master of Science in Engineering (MSc)

o   Berufsbegleitendes Studium, 4 Semester (120 ECTS)

o   Optional: Auslandssemester im 4. Semester

o   Anzahl Studienplätze: 20

o   Keine Studiengebühren

o   Bewerbung bis 15. Mai 2022

*vorbehaltlich der Akkreditierung durch die AQ Austria

Quelle: FHV – Vorarlberg University of Applied Sciences

 

Let´s meet: 04. Mai 2022 von 10 – 16 Uhr.