Spotlight on: Landeshauptstadt Innsbruck

Landeshauptstadt Innsbruck
"Mitarbeiterinnen brauchen die Fähigkeit sich sowohl in Fachgruppen als auch in wechselnden, aus verschiedensten ExpertInnen zusammengesetzten Teams einzubringen."

Klimaschutz, Kulturentwicklung, Marketing – und dabei immer mit Blick auf die Menschen

Moderne städtische Verwaltung umfasst viele, oft sehr unterschiedliche Aufgaben. Hinter einer lebendigen und lebenswerten Stadt, wie Innsbruck, steckt viel Arbeit. Manches davon gut sichtbar, wie etwa große und kleine Kultur- oder Sportveranstaltungen, vieles aber passiert im Hintergrund. Alles trägt aber letztlich zum Funktionieren städtischen (Zusammen)Lebens bei.

Dazu braucht es viele fleißige Hände und kreative Köpfe, Menschen, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen und mit Leidenschaft und Kompetenz, die Stadt nicht nur zu verwalten, sondern auch immer weiter zu entwickeln und sie zu gestalten – fit zu machen für die Herausforderungen der Zukunft.

Der Stadtmagistrat auf der career & competence

Der Stadtmagistrat Innsbruck ist mit rund 1.800 MitarbeiterInnen einer der größten Arbeitgeber Tirols und hat immer wieder freie Stellen zu besetzen. Dabei gilt auch für die Stadt Innsbruck, dass angesichts von Digitalisierung und immer komplexer werdender Aufgabenstellungen, wie zum Beispiel im Zusammenhang mit Klimaschutz oder diverser Gesetzesänderungen, immer mehr Menschen mit Hochschulbildung (technisch, wirtschaftlich, juristisch, sozial und andere) und der Bereitschaft zu „lebenslangem Lernen“ gesucht werden.

„Die career & competence Messe bietet uns die Möglichkeit mit jungen, engagierten und gut ausgebildeten Menschen aus den verschiedensten Fachbereichen ins Gespräch zu kommen, aber auch die Chance uns als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren“, so die für das Personalwesen verantwortliche Amtsvorständin Katharina Bonauer: „Unser Ziel ist künftige AbsolventInnen kennenzulernen, Networking, gegenseitiger Austausch und im besten Fall auch neue MitarbeiterInnen und PraktikantInnen zu gewinnen.“

Aus diesem Grund wird das HR-Team des Stadtmagistrats auf der career & competence durch MitarbeiterInnen aus verschiedensten Bereichen, wie zum Bespiel Recht, Umwelt oder Technik verstärkt. Ämter- und somit fächerübergreifende Zusammenarbeit ist Alltag in einer modernen städtischen Verwaltung. Mitarbeiterinnen brauchen die Fähigkeit sich sowohl in Fachgruppen als auch in wechselnden, aus verschiedensten ExpertInnen zusammengesetzten Teams einzubringen. Messebesucherinnen sollen so die Möglichkeit bekommen nicht nur das HR-Team kennenzulernen, sondern auch mit städtischen ExpertInnen zu sprechen, so dass sie sich ein gutes, ein ganzheitliches Bild über die Karrierewege und -chancen bei der Stadt Innsbruck machen können.

„Im Stadtmagistrat legen wir nicht nur Wert auf eine am Bürger, der Bürgerin orientierte Verwaltung, wir verstehen uns auch als mitarbeiterorientierter Arbeitgeber mit einer Vielzahl an Sozialleistungen und Möglichkeiten zur vertiefenden Aus- und Weiterentwicklung“, erläutert Katharina Bonauer. Zu diesen Leistungen zählen etwa neben Jobticket, Mittagsessenzuschuss und Altersvorsorge auch flexible Arbeitszeiten und ein umfangreiches Personalentwicklungsprogramm sowie gute Aufstiegsmöglichkeiten.

Katharina Bonauer abschließend: „Wer also Interesse daran hat sich auch beruflich in Innsbruck einzubringen, unsere Stadt gemeinsam weiterzuentwickeln und damit dazu beizutragen, dass Innsbruck auch in Zukunft ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort bleibt – alpin, urban und smart, vor allem aber menschlich – sollte uns unbedingt auf der Karrieremesse besuchen.“

Quelle: Landeshauptstadt Innsbruck, Fotorechte: Rauth/Markenkommunikation

Let´s meet: 17. November 2021 von 10 – 16 Uhr.