Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit die Website vollständig und korrekt angezeigt wird!
Tel: +43 (0)664 1945989 | Email: admin@career-competence.at

Direkteinstieg oder Traineeprogramm?

Preisstabilität – was ist das?
27. Dezember 2018
Alle anzeigen

Direkteinstieg oder Traineeprogramm?

Ein Überblick über Vor- und Nachteile beider Formen des Berufseinstiegs.

Hochqualifizierte Absolventen stehen häufig vor der Wahl ob sie ein Traineeprogramm beginnen sollen, oder gleich in den Beruf einsteigen. Beide Möglichkeiten bieten Vor- und Nachteile, die für die richtige Entscheidung abgewogen werden müssen.

Ein großer Unterschied liegt in der Einführung in die Tätigkeit. Wer direkt ins Berufsleben einsteigt, muss häufig den Sprung ins kalte Wasser in Kauf nehmen. Traineeprogramme haben den Vorteil, dass man mehrere Abteilungen des Arbeitgebers durchlaufen kann, tiefe Einblicke in die verschiedenen Unternehmensbereiche erhält und sich somit einen Gesamtüberblick über das Unternehmen verschaffen kann. Diese Phase dient der Erkundung persönlicher Stärken und Interessen und des Networking. Voraussetzung dafür ist, offen zu sein für häufig wechselnde Situationen, neue Aufgaben und neue Kollegen. Außerdem ein hohes Maß an Flexibilität und Kontaktfreudigkeit.

Generalist oder Spezialist

Der Berufseinstieg als Trainee kann als einer für Generalisten beschrieben werden, der Direkteinstieg eher für Spezialisten. Doch auch für Spezialisten bieten einige Firmen sogenannte Fach-Trainee-Programme an, die einen klaren Fokus auf eine bestimmte Fachrichtung legen. Direkteinsteiger können sich durch ihren festen Arbeitsplatz sofort im Job und in größeren Projekten beweisen, Trainees nicht unbedingt, da sie häufig nicht lang genug in den einzelnen Abteilungen verbleiben.

Förderungen für Trainees

Ein weiterer Vorteil für Trainees ist die vom Unternehmen geförderte berufliche und persönliche Weiterentwicklung durch Seminare, Mentoring-Angebote und Auslandseinsätze. Trainee-Programme zielen darauf ab, begabte Uni-Absolventen für Schlüsselfunktionen vorzubereiten. In vielen Fällen ist es daher im Interesse des Unternehmen, den Trainee später zu übernehmen. Als Trainee kann man sich nach konkreten Positionen erkundigen, die von früheren Trainees besetzt sind oder nach der Möglichkeit, mit ehemaligen Trainees über die Perspektiven im Unternehmen zu sprechen.

Gehalt und Verpflichtungen

Trainee-Gehälter liegen unter dem normalen Einstiegsgehalt. Durchschnittlich sind es ca. zehn Prozent weniger als beim Direkteinstieg. Von Trainee-Programmen, die mit einer Arbeitsverpflichtung beim Unternehmen (mit Rückzahlungsvereinbarung bei Kündigung) verbunden sind, sollte Abstand genommen werden, rät www.bildungsportal.at (http://www.bildungsportal.at/).

Quellen: www.bildungsportal.atwww.absolventa.de

CAREER & Competence
Die CAREER & Competence ist West-Österreichs größte Job- und Karrieremesse und bietet Studierenden und AbsolventInnen des Universitätsstandorts Tirol jährlich die Möglichkeit, mit Top Unternehmen in Kontakt zu treten.