Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit die Website vollständig und korrekt angezeigt wird!
Tel: +43 (0)664 1945989 | Email: admin@career-competence.at

Vielfalt und Internationalität Universität Innsbruck

Apps & Co aus Tirol
10. July 2017
Wirtschaft und Recht: Eine Zugfähige Paarung
Wirtschaft und Recht: Eine zugkräftige Paarung
10. August 2017
Alle anzeigen

Vielfalt und Internationalität Universität Innsbruck

Vielfalt und Internationalität

© olly – Fotolia.com

Die Universität Innsbruck ist der Standort für Hochschulbildung im Westen Österreichs. Mit einem breiten Studienangebot, ausgezeichneten Forscherinnen und Forschern sowie einem umfassenden Weiterbildungsangebot bildet die Innsbrucker Alma Mater die nächste Generation von Akademikerinnen und Akademikern aus.

Zahlen, Daten, Fakten:

  • Gründung der Uni Innsbruck: 1669
  • Studierende: 28.500
  • MitarbeiterInnen: 4.600
  • Studium und Weiterbildung: über 170 Möglichkeiten
  • Forschung: 5 Forschungsschwerpunkte, 37 Forschungszentren

Studierende können an der Universität Innsbruck aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Studien wählen. Das Angebot umfasst mehr als 170 verschiedene Studienmöglichkeiten und Weiterbildungsprogramme. „Als Rektor der Universität Innsbruck ist es mir ein Anliegen, die Vielfalt der Wissenschaften zu erhalten und zu fördern. Ziel ist auch, die Spitzenposition der Universität Innsbruck österreichweit und international zu halten und auszubauen“, betont Rektor Tilmann Märk. Die Studierenden profitieren in allen Ausbildungsphasen von der forschungsgeleiteten Lehre an der Tiroler Alma Mater: Die Lehrveranstaltungen werden zum größten Teil von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern abgehalten, die mitten im Forschungsprozess stehen und ihre Erkenntnisse unmittelbar in den Unterricht einbringen.

International

Die Universität Innsbruck ist eine Hochschule mit starker internationaler Ausrichtung in Lehre und Forschung, wie renommierte Hochschulrankings immer wieder belegen. Knapp 500 Kooperationsabkommen mit einzelnen Instituten oder Universitäten in 50 Nationen ermöglichen Studierenden der Universität Innsbruck, ihr Wissen im Ausland zu erweitern. Zentrale Beispiele für die internationale Schwerpunktsetzung sind außerdem die erfolgreich laufenden internationalen Masterprogramme Erasmus Mundus Joint Master in Astrophysics, European Master in Classical Cultures, Master in Environmental Management of Mountain Areas (EMMA) und das Masterstudium Sprachliche und literarische Varietäten in der frankophonen Welt.

Regional

Neben internationalen Partnern legt die Universität Innsbruck auch großen Wert auf die Zusammenarbeit in und für die Region. Mit dem Bachelorstudium Mechatronik, das wie auch das Masterstudium als gemeinsames Studium der Universität Innsbruck und der UMIT in Hall in Tirol angeboten wird, wurde der Nerv der Zeit getroffen. Seit Herbst 2016 wird dieses Studium auch am Standort Lienz angeboten. Damit kommt die Universität auch dem starken Interesse der in diesem Bereich tätigen Unternehmen in der Region nach, da die Nachfrage nach Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums aktuell sehr groß ist. Das Bachelorstudium Mechatronik verbindet Ansätze zur Entwicklung von mechanischen, elektronischen sowie informationsverarbeitenden Systemen und ist wesentlicher Bestandteil der Technologie-Offensive des Landes Tirol. Gemeinsam mit der UMIT bietet die Uni Innsbruck auch das Bachelorstudium Wirtschaft, Gesundheits- und Sporttourismus in Landeck an. Die Studierenden werden hier auf leitende, planende, analysierende und beratende Tätigkeiten in Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft vorbereitet. Ein weiterer Beleg für den Erfolg der regionalen Zusammenarbeit ist das im Wintersemester 2015/16 gestartete gemeinsame Lehramtsstudium für den Bereich der Sekundarstufe (Allgemeinbildung) der Hochschulen in Tirol und Vorarlberg. Die beteiligten Bildungseinrichtungen bringen ihre jeweiligen Stärken in diese Kooperation ein und schaffen so eine qualitätsvolle und forschungsgeleitete Aus- und Weiterbildung künftiger Lehrerinnen und Lehrer für die allgemeinbildenden Fächer der Sekundarstufe.

Lebensbegleitend

Neben Lehre und Forschung ist die Weiterbildung eine wichtige Aufgabe der Universität. Einmal erlernte Berufe, ein hoher Wissensstand und abgeschlossene Ausbildungen sind keine Garantie mehr für einen erfolgreichen Karriereverlauf. Kompetenzen, Fertigkeiten und Qualifikationen müssen lebensbegleitend neu erworben und auf den neuesten Stand gebracht werden. Dafür bietet die Universität Innsbruck ein vielfältiges und international anerkanntes Weiterbildungsprogramm an.

Quelle:
ECHO Zeitschriften und Verlags Ges.m.b.H.

Florian Brunner
Die CAREER & Competence ist West-Österreichs größte Job- und Karrieremesse und bietet Studierenden und AbsolventInnen des Universitätsstandorts Tirol jährlich die Möglichkeit, mit Top Unternehmen in Kontakt zu treten.