Bitte aktivieren Sie JavaScript, damit die Website vollständig und korrekt angezeigt wird!
Tel: +43 (0)664 1945989 | Email: admin@career-competence.at

Selbstmotivation: fünf Tipps auf dem Weg zum Erfolg

Wirtschaft und Recht: Eine Zugfähige Paarung
Wirtschaft und Recht: Eine zugkräftige Paarung
10. August 2017
Jeden Tag eine Beförderung
Jeden Tag eine Beförderung
22. August 2017
Alle anzeigen

Selbstmotivation: fünf Tipps auf dem Weg zum Erfolg

Selbstmotivation in Beruf und Studium

Eine Situation, die bestimmt alle Studierenden kennen: Das neue Semester steht vor der Tür – und diesmal soll alles besser werden! Doch die Motivation, die gerade zu Beginn der Vorlesungszeit noch hoch ist, sinkt im Laufe der Monate auf ein Minimum, während sich indirekt proportional dazu das Arbeitspensum steigert. Grund genug, sich gleich von Beginn an richtig zu motivieren: Doch wie geht das eigentlich? Wir haben für Sie fünf Tipps zusammengestellt, damit die Semesterplanung dieses Mal klappt – garantiert!

 

Tipp 1: schieben Sie nichts auf die lange Bank

So einfach es klingen mag – aber um sich selbst erfolgreich zu motivieren, müssen Sie zunächst das Grundproblem erkennen: Und das ist nicht selten eine mehr oder weniger ausgeprägte Form der „Aufschieberitis“. Dadurch, dass wichtige Aufgaben immer wieder verschoben werden, landen Sie irgendwann in einem Motivationstief. Es gilt also, solche Aufschiebemechanismen zu erkennen und entsprechend zu durchbrechen.

Wenn Sie sich Dinge vornehmen und diese trotz ausreichend verfügbarer Zeit nicht erfüllen können, sollten Sie die Gründe dafür hinterfragen und sich stets vor Augen halten, dass Ihnen dieses Verhalten nicht dabei hilft, Probleme zu lösen – sondern vielmehr noch weitere verursacht.

 

Tipp 2: setzen Sie sich konkrete Ziele

Ganz klar: Der große Plan, der hinter allen Ihren Anstrengungen steht, ist der erfolgreiche Abschluss Ihres Studiums. Wenn das heiß ersehnte Ziel aber noch in vergleichsweise weiter Ferne liegt, reicht das als Motivation oftmals nicht aus.

Feiern Sie stattdessen auch kleine Erfolge und belohnen Sie sich dafür – etwa, indem Sie sich nach der erfolgreichen Prüfungsphase bewusst eine Auszeit gönnen oder sich einen langgehegten Wunsch erfüllen. Achten Sie aber darauf, diese kleinen Ziele nicht zu hoch anzusetzen – denn wenn Sie allzu schwer erreichbar sind, verabschiedet sich auch Ihre Motivation.

 

Tipp 3: auf kleinen Schritten zum Ziel

Die Prüfung rückt näher, und Sie stehen plötzlich vor einem regelrechten Berg an Lernstoff, der kaum zu bewältigen ist? Um dieses Szenario zu vermeiden, sollten Sie sich sowohl Ihre verfügbare Zeit als auch den Stoff bereits im Vorfeld gut einteilen.

Planen Sie länger voraus, aber dafür in kleineren Schritten, so bleiben Sie in jeder Etappe motiviert und haben gleichzeitig immer einen Überblick über Ihren Lernfortschritt. Wichtig bei dieser Methode: Muten Sie sich nicht mehr zu, als Sie tatsächlich schaffen können – und planen Sie außerdem ausreichend Zeit für die Wiederholung des bereits Gelernten ein.

 

Tipp 4: Teamplayer haben es leichter

Ein weiterer Geheimtipp, um Ihre Motivation nachhaltig zu steigern:  Schließen Sie sich mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen zu Lerngemeinschaften zusammen!

Auf kaum eine andere Konstellation trifft der Ausspruch „geteiltes Leid ist halbes Leid“ so gut zu – denn wer gemeinsam daran arbeitet, große Lernaufgaben zu bewältigen, motiviert sich und andere und behält gleichzeitig immer einen aktuellen Überblick über seinen derzeitigen Wissens- und Lernstand.

 

Tipp 5: orientieren Sie sich an vergangenen Erfolgen

In Stresssituationen – etwa dann, wenn viel Arbeit oder ein hohes Lernpensum ansteht – ist es oftmals trotz besseren Wissens nicht einfach, sich zu motivieren. Das ist zwar vollkommen natürlich, dennoch sollten Sie etwas dagegen unternehmen.

Besonders hilfreich ist es, wenn Sie sich in diesen Momenten ähnliche Situationen in Erinnerung rufen, die Sie in der Vergangenheit erfolgreich bewältigen konnten. Bleiben Sie selbstbewusst und vertrauen Sie auf Ihre persönlichen Stärken: Denn was Sie einmal geschafft haben, ist immer wieder möglich!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Selbstmotivation lernen: Was uns wirklich anspornt (Karrierebibel)

Gefangen im „Narrenkastl“? – 10 Tipps für eine bessere Selbstmotivation (Karriere.at)

Wie man Tatendrang trainiert (Zeit Online / 27.09.2010)

Katrin Scheiber
Katrin Scheiber bloggt seit 2016 im Auftag der CAREER & Competence über karriererelevante Themen rund um Ausbildung, Beruf und Studium.